Wir über uns

Das XLAB ist eine Bildungseinrichtung an der Schnittstelle von Schule und Hochschule. Mit über 12.000 Kursteilnehmern pro Jahr ist es das größte Schülerlabor Deutschlands. Auswärtige Schüler haben die Möglichkeit, in der Nähe zu übernachten und auf dem Campus und in der Mensa mit dem studentischen Leben in Kontakt zu kommen. Träger des XLAB ist der XLAB e.V. Zahlreiche Förderer und Sponsoren engagieren sich für bestimmte Veranstaltungen.

Konzept

Das XLAB geht neue Wege in der naturwissenschaftlichen Bildung.
Die Schüler, die ins XLAB kommen, machen eine völlig andere Erfahrung mit den Naturwissenschaften als in der Schule. Die Schule muss sich häufig mit der bloßen Weitergabe von Wissen und modellhaften Darstellungen begnügen. Naturwissenschaftliche Erkenntnisse entstehen jedoch durch planvoll durchgeführte und ausgewertete Experimente.

  • Konzentration auf eine Fragestellung pro Kurstag (in der Regel acht Stunden), enge Verzahnung von Praxisphasen und Theorieblöcken.
  • Jeder Kursteilnehmer experimentiert selbst.
  • Ergebnisse werden reproduziert, ausgewertet und diskutiert.
  • Kurse werden durch Fachwissenschaftler konzipiert und durchgeführt, unterstützt von technischen Assistenten. Der Lehrer ist nur Beobachter.
  • Labore sind wissenschaftsnah ausgestattet.
  • Skripte sind in ihrer Gliederung an naturwissenschaftliche Publikationen angelehnt.
  • Enge Zusammenarbeit mit Forschungseinrichtungen als Partner des XLAB garantiert die Aktualität der Kurse.

Wer im XLAB experimentiert hat, kann sich begründet für oder gegen ein naturwissenschaftliches Studium entscheiden, weil er die Arbeitsweise der Naturwissenschaften und die eigenen Fähigkeiten kennen gelernt hat.