News aus dem XLAB

KWS fördert Experimentalkurse zum Ökosystem See

Die KWS SAAT SE erfüllt durch die Finanzierung einer speziellen Seilwinde für Probennahmen und Messungen in definierter Wassertiefe einen Wunsch des XLAB-Fachbereichs Ökologie. In Zukunft können SchülerInnen z.B. am über 20 m tiefen Kiessee Proben entnehmen, um sie auf Temperatur, Sauerstoff sowie auf Plankton zu analysieren.

Neuer Kurs "Biomembranen - Selbstorganisation und Transport", erfolgreicher Probelauf!

Auch die Biochemie hat einen neuen Kurs: Der Chemie-Grundkurs der 12. Klasse des Hainberg-Gymnasiums aus Göttingen erkundete die Selbstorganisation von Naturstoffen, um die Bildung von Membranen und den Transport über selbige in Modellversuchen zu verstehen. Der Kurs bietet eine Alternative für Schulklassen, Interessierte können in den Osterferien an einem vertiefenden Kurs teilnehmen. 

Das XLAB gratuliert Hilko Aljets zur Auszeichnung des ZEWIL

Die Zentrale wissenschaftliche Einrichtung für LehrerInnenbildung (ZEWIL) der Universität Göttingen hat die Masterarbeit von Hilko Aljets geehrt, in der das neue Biomembranen-Camp des XLABs konzipiert wurde. Wir freuen uns, das fachdidaktisch ausgezeichnete Camp auch in diesen Osterferien anbieten zu können.

FCI fördert Entwicklung digitaler Kompetenzen in der Chemielehramtsausbildung

In Kooperation zwischen Fachwissenschaft und Fachdidaktik werden digitale Unterrichtskonzepte für die Lehramtsausbildung entwickelt und am XLAB erprobt. Für dieses Projekt erhält die Fakultät für Chemie und das XLAB eine Sonderförderung des FCI für den Ausbau der Experimentalsammlungen mit modernen digitalen Medien, Instrumenten und Werkzeugen.

Niedersächsisches MWK fördert Lehramtsausbildung im XLAB

Im XLAB erhalten angehende Lehrkräfte die Chance eigene Konzepte mit digitalen Lehr-Lernbausteinen zu entwickeln und zu erproben. Diese Verknüpfung von Studium und XLAB würdigt das MWK mit einer Förderung für den weiteren Ausbau der Digitalisierung.

Fortsetzung der Astro-AG 

Aufgrund vieler Nachfragen wird es ab dem 18.05. eine Fortsetzung der Astro-AG, die sich inhaltlich an unser bisheriges Programm anschließt und für alle geeignet ist, die sich schon etwas Erfahrung mit der Astronomie haben. Auch hier wird es 6 Termine geben. Bei Interesse können Sie sich bereits jetzt auf unserer Homepage vormerken lassen.

Neuer Kurs Immunbiologie - erfolgreicher Probelauf!

Am 17.12.2019 absolvierte die 10.Klasse der IGS Geismar aus Göttingen den Probelauf zu unserem neuen Immunbiologiekurs. Die Schülerinnen und Schüler waren motiviert und interessiert bei der Sache! Nach diesem erfolgreichen Testlauf wird der Kurs demnächst auf der Website des XLAB zur Anmeldung freigestellt.

HIV Informationstag 16.12.2019

Gestern nahmen rund 280 Schülerinnen und Schüler aus dem Landkreis Göttingen am HIV Informationstag des XLAB und der Michael Stich Stiftung teil. Die Teilnehmenden erhielten einen spannenden Fachvortrag und sahen ein sehr bewegendes Theaterstück rund um das Thema HIV und AIDS.

Lehrerfortbildung „Das Unsichtbare sichtbar machen – Kristallstrukturen als Zugang zur Teilchenebene“

Im November lernten Lehrkräfte „Cambridge Structural Database“ für den Chemieunterricht kennen. Nach einer Einführung in die Methode der Kristallstrukturanalyse und dem Besuch einer Röntgenabteilung in der Fakultät für Chemie stand die praktische Arbeit am Computer im Vordergrund. Hier wurde ausprobiert, wie man die Kristallstrukturen der Datenbank im Chemieunterricht zur anschaulichen Erschließung der Teilchenebene nutzen kann.

Neuer Kurs "Energieumwandlungen bei chemischen Prozessen"- erfolgreicher Probelauf!

Eine 12. Klasse der IGS Geismar aus Göttingen erprobte den Kurs mit hervorragenden Ergebnissen und hielt ihre Versuche u.a. mit einer Wärmebildkamera fest. Nach diesem erfolgreichen Testlauf wird der Kurs demnächst auf der Website des XLAB zur Anmeldung freigestellt.

FCI fördert Arzneimittelchemie im XLAB

Der Fonds der Chemischen Industrie (FCI) fördert das Schüler-Camp zur Arzneimittelchemie, bei dem sich die Teilnehmenden mit der Isolierung, Synthese, Aufreinigung und Untersuchung von pharmakologisch wirksamen Substanzen beschäftigen. Themen des Camps sind die Weiterentwicklung des Wirkstoffs Salicin zum modernen Aspirin®, die Pharmakologie des natürlichen Wirkstoffs Chartreusin sowie Bakteriophagen als mögliche Alternative zu herkömmlichen Antibiotika. Die Förderung fließt in die Aufstockung der Ausstattung und Verbrauchsmaterialien. 

Rückblick zum Biomembran-Camp in den Herbstferien 2019

Biomembranen sind die Schutzhülle der Zellen. Aber auch wenn sie sich effektiv durch „Selbstorganisation“ bilden, fast genauso wichtig sind die Fragen, wie sie überwunden werden können und wie man solche Prozesse sichtbar machen kann. 9 SchülerInnen experimentierten intensiv zu diesem Thema – und lernten, wie auch gefährlich Substanzen wie Legionellen, EHEC und Botox die natürlichen Transportmechanismen zu ihrem Vorteil „missbrauchen“.

Rückblick zu den Camps in den Herbstferien 2019

Phagen können die Zukunft gegen multiresistente Erreger sein – während des Arzneimittelcamps bot sich für die Teilnehmenden die Möglichkeit Phagen aus Umweltproben zu isolieren sowie anschließend genauer zu untersuchen. Auch in den anderen Camps zu Systembiologie und Laserphysik wurde fleißig experimentiert.

GDCh fördert Feriencamp Chemie 2019

Die Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) fördert das Chemie-Camp durch einen Zuschuss zu den Übernachtungskosten. So können interessierte Schülerinnen und Schüler aus dem Bundesgebiet kostengünstig an dem 5-tägigen Camp in den Herbstferien 2019 teilnehmen.

Abschlusssymposium am 24.08.2019 zum Internationalen Science Camp 

Das Abschlusssymposium bildete den gelungenen Schlusspunkt von drei erlebnisreichen Wochen voller Experimente, neuer Freunde und dem Entdecken des Campuslebens. Es wurde über selbst durchgeführte Experimente u.a. aus den Bereichen Pflanzenökologie, Immunologie, analytische Chemie und Laserphysik referiert.

ICASEC fördert Kursangebote zur Energiewandlung

Das internationale Zentrum zur Erforschung der Energiewandlung (International Center for Advanced Studies of Energy Conversion) unterstützt im Rahmen seiner Öffentlichkeitsarbeit das XLAB bei Kursangeboten zur Herstellung und Nutzung von Wasserstoff als Energieträger, zu Bau und Leistung von Solarzellen, zu Licht- und Dunkelreaktionen der Photosynthese  und zur Energiespeicherung mit der Redox-Flow-Batterie. So erhalten Schülerinnen und Schüler einen authentischen Einblick in die Energieforschung. 

GIF fördert MINT-EC-Girls-Campus

Der Gleichstellungs-Innovations-Fonds der Universität (GIF) fördert je ein Physik- und ein Chemie-Camp, bei dem Mädchen universitäre Perspektiven und Karrierechancen kennenlernen. Partner sind MINT-EC, das nationale Exzellenz-Netzwerk von Schulen mit Sekundarstufe II und ausgeprägtem Profil in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik, sowie die Unternehmen Qioptic und Sartorius.